Erneut Weltrekord für Christian Wimmer

Bei den Deutschen Meisterschaften im Steinstoßzehnkampf erzielte Christian Wimmer vom TSV 1861 Deggendorf in der Klasse M45 mit 79,88m einen neuen Weltrekord. Beim Steinstoßzehnkampf werden die Leistungen mit zehn unterschiedlich schweren Steinen addiert. Los ging es mit dem 5kg-Stein, den Wimmer auf 14,29m wuchtete. Es folgten 12,33m mit dem 7,5kg-Stein. Der 10kg-Stein landete bei 9,91m, der 12,5kg-„Brocken" bei 8,86m. Für das 15kg-Gerät wurden 7,65m notiert. Die 20kg flogen auf 6,59m, beim 25kg-Stein wurden ausgezeichnete 5,95m notiert. Die  absolut stärkste Leistung zeigte Wimmer mit dem 30kg-Stein, der bei nahezu unglaublichen 5,70m zu Boden ging. Mit dem 40kg-Stein gelangen dem 46jährigen Internetkaufmann 4,44m und der 50kg-„Brocken"schlug bei 4,16m ein. Wie gut Wimmers Form war, kann man an den Leistungen mit dem 25kg- bzw 50kg-Stein ablesen, wo Wimmer mit 10,11m nur einen Zentimeter unter seinem Duathlon-Weltrekord blieb. Das harte Training unter der Anleitung von Christian Schneider hatte sich mehr als bezahlt gemacht. Die Meisterschaft fand im badischen Niederbühl, einem Stadtteil von Rastatt statt.Rasenkraftsport

Unterkategorien